Tom Schimmeck

Bremer Hörkino am Mittwoch, 7. September 2016:

Switch off Shanghai!

Vorbereitung auf den Cyberkrieg

Tom Schimmeck
Norddeutscher Rundfunk/das ARD radiofeature, 2015

Kommt der »Cyberwar«, der elektronische Krieg, der Kommunikation und die Finanzsysteme, die Produktion, den Verkehr und die Energieversorgung ganzer Nationen lahmlegen kann? Das Feature erkundet dieses »Schlachtfeld der Zukunft«, schildert Vorbereitungen und Strategien und prüft mögliche Szenarien.

Schon heute greifen Hacker in staatlichem Auftrag die Computersysteme ausländischer Regierungen und Konzerne an. Ihr Ziel: Spionage und Sabotage. Die USA fürchten, »Hackereinheiten«, etwa aus China, könnten ihre hoch vernetzte militärische und industrielle Infrastruktur lahmlegen.

Im Oktober 2014 erklärte FBI-Chef James Comey, China führe bereits einen »aggressiven Cyberkrieg« gegen die USA, der das Land jährlich Milliarden koste. »Cyberangriffe sind eine der größten Herausforderungen, vor denen wir als Nation stehen«, glaubt US-Präsident Barack Obama. Das »US Cyber Command« hat seit 2011 den Befehl zur »proaktiven Verteidigung« der Nation. Auch Konzerne hacken längst zurück.

Tom Schimmeck lebt in Wedel, war Mitgründer der »taz«, Reporter bei »Tempo« und der »Woche«, politischer Redakteur des »Spiegel«. Heute produziert er vor allem Radio-Feature. Er erhielt diverse Preise, darunter der »Deutsche Sozialpreis«, der » Feature-Preis der Stiftung Radio Basel« und der »Feature-Preis bremer hörkino«. Sein Buch »Am besten Nichts Neues – Medien, Macht und Meinungsmache« erschien 2010.

Zurück